31. Juli 2019

Klares Commitment der ausstellenden Industrie für neue Fachmesse INTECHTRA in Sao Paulo

Mit dem klaren Commitment der ausstellenden Industrie laufen die Planungen für die INTECHTRA, der neuen Fachmesse für die Lebensmittel-, Getränke- und Verpackungsindustrie in Südamerika, weiter auf Hochtouren. Ihre Premiere feiert die INTECHTRA vom 31. März bis 3. April 2020 auf dem Expo Center Norte von Sao Paulo. Veranstalter sind die Messe München und ihre Tochtergesellschaft Messe München do Brasil.

Die INTECHTRA wird alle zwei Jahre stattfinden und erweitert das internationale Netzwerk der drinktec, Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid Food Industrie in München. „drinktec worldwide“ vereint die drinktec mit den Messen drink technology India (dti), CHINA BREW CHINA BEVERAGE (CBB) sowie food & drink technology Africa (fdt). Zu diesem Netzwerk kommt jetzt die INTECHTRA hinzu.

„Dieses Engagement in Brasilien ist ein wichtiger Baustein in der Umsetzung unserer Messe München Auslands,- als auch der industriespezifischen drinktec Clusterstrategie“, erklärt dazu Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: „Für die INTECHTRA haben wir die breite Unterstützung der Industrie und die Vor-Ort-Kompetenz unserer Tochtergesellschaft. Wir sehen der Premiere deshalb mit großer Zuversicht entgegen.“

„Mit der INTECHTRA baut die Messe München ihr internationales Cluster im Getränke-, Liquid Food- und Verpackungssegment aus und schafft eine neue Plattform für die Branche im wichtigen südamerikanischen Markt“, ergänzt Cluster-Direktorin Petra Westphal.

An der neuen Fachmesse werden sich voraussichtlich über 80 nationale und internationale Unternehmen beteiligen. Die INTECHTRA findet in der „Green Hall“ statt, dort sind etwa 12.000 Quadratmeter Fläche reserviert. Das Expo Center Norte im Norden Sao Paulos ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln ebenso gut zu erreichen wie über die Hauptverkehrsadern der Stadt. Auch der internationale Flughafen ist nur 18 Kilometer entfernt. Das Gelände hat eine Kapazität von rund 80.000 Quadratmetern Fläche. Es verfügt über fünf große Messehallen und 22 Konferenzräume für insgesamt 4.500 Personen.

Die Aussteller kommen aus den Segmenten Abfüll- und Verpackungstechnik, Verpackungsmaterialien und PET, Verfahrenstechnik und Automatisierung, Komponenten, Rohstoffe, Inhaltsstoffe, Zusatzstoffe sowie Logistiklösungen. Zahlreiche Vertreter der Industrie haben bereits ein klares Commitment für die INTECHTRA abgegeben, so zum Beispiel:

Oscar Braune, Managing Partner von Vebratec, Brasilien: „Wir brauchen ein Event wie die INTECHTRA: Eines, das sich an den Marktbedürfnissen orientiert und alle zwei Jahre die Möglichkeit bietet, neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen. Bisher gab es so eine Plattform in Südamerika nicht, deshalb unterstützen wir die INTECHTRA.”

Kim Egoroff: Marketing & Events, Group Masipack, Brasilien: „Die Suche nach Innovationen findet nicht nur bei der Produktentwicklung, sondern entlang der gesamten Prozesskette statt. Deshalb ist die INTECHTRA wichtig, zumal in einem stark umkämpften Markt wie Brasilien. Wir werden die Messe nutzen, um die Präsenz von Masipack auf der weltweiten Bühne zu festigen.“

Volker Kronseder, Aufsichtsratsvorsitzender der Krones AG und Fachbeiratsvorsitzender der Weltleitmesse drinktec: „Die Messe München mit ihrer Kompetenz bei der Organisation von Leitmessen auf der ganzen Welt und mit ihrer Erfahrung als Ausrichter der drinktec ist der ideale Partner, um in Lateinamerika eine Messe für die Getränke-, Lebensmittel- und Verpackungsindustrie auszurichten.“

Richard Clemens, Geschäftsführer des VDMA Fachverbandes Nahrungsmittelmaschinen und Getränkemaschinen: „Brasilien ist für die Mitglieder des VDMA ein wichtiger Markt, einmal mehr dank des MERCOSUR Abkommens. So begrüßt der Fachverband das Vorhaben der Messe München.”

Die INTECHTRA spricht Besucher aus ganz Südamerika an, aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ebenso wie aus der Süßwaren- und Backwarenbranche, der Non-Food-Branche bis hin zur Kosmetik-, Pharma- und Industriegüterbranche.

Brasilien bietet unter den Ländern Südamerikas das ideale Marktumfeld für die INTECHTRA. Das Land gehört zu den zehn führenden Volkswirtschaften weltweit. Die brasilianische Lebensmittel- und Getränkeindustrie hat ein Volumen von rund 160 Milliarden US Dollar im Jahr, das sind etwa sieben Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Es gibt etwa 31.000 Unternehmen in diesem Sektor, davon sind allein 6.000 in Sao Paulo angesiedelt. Die brasilianische Verpackungsindustrie umfasst etwa 34 Milliarden US Dollar, davon entfallen 75 Prozent auf den Getränke- und Lebensmittelsektor. (Quelle: Space Global analysis and estimates)

Für die INTECHTRA wird die Messe München do Brasil vom international erfolgreichen drinktec-Team in München sowie einem starken Netzwerk von Branchenexperten in Südamerika unterstützt. Darüber hinaus wird die INTECHTRA von dem branchenübergreifenden Wissen der Messe München profitieren, die Veranstalter von Leitmessen wie der analytica, AUTOMATICA, IFAT und vielen anderen ist.

Mit der INTECHTRA bietet die Messe München einmal mehr eine lokale Quelle für maßgeschneiderte Lösungen und eine erstklassige Plattform für Innovationen.