Sichere, präzise und intuitive Bedienung: Gehäusepumpen 530 und 630 von Watson-Marlow

Pressetermin
Watson-Marlow GmbH | Pressetermin

Die Watson-Marlow Fluid Technology Group, der weltweit führende Hersteller von Schlauchpumpen und den dazu passenden Fluid-Path-Technologien, präsentiert seine neue Pumpenreihen 530 und 630. Die neuen Gehäuseschlauchpumpen bieten eine Fördermenge von 0,0001 ml/min bis 18,7 l/min und eignen sich insbesondere für Dosier- und Förderaufgaben in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wie zum Beispiel die Zugabe von Geschmacksstoffen, Schönungsmitteln und Gärstoffen. Die wirtschaftlichen Pumpen verfügen über eine verbesserte Bedienbarkeit und große Vielseitigkeit in Verbindung mit höchster Präzision. Alle für die Pumpen verfügbaren Schläuche für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie erfüllen die Norm FDA 21CFR177.XXXX. Ausgewählte Schlauchmaterialien aus dem Watson-Marlow-Angebot verfügen über eine Konformität mit EG 1935/2004.

Wiederholbare Genauigkeit für Lebensmittelproduzenten

Hersteller von Lebensmitteln stellen immer  höhere Anforderungen an ihre Prozessausrüstung. An erster Stelle stehen dabei die Produktintegrität und die Maximierung der Betriebszeit. Bei der Zugabe und Dosierung von Farb-, Geschmacks- und Zusatzstoffen kommt es vor allem auf eine möglichst hohe Genauigkeit an.

Die neuen Gehäuseschlauchpumpen 530 und 630 von Watson-Marlow bieten eine hohe Präzision bei der Förderung sowie eine große Wiederholgenauigkeit und tragen so zu einer gesteigerten Prozessstabilität bei. Darüber hinaus können wichtige Prozessparameter mit einem Blick kontrolliert werden. Die Prozesssicherheit ist so stets gewährleistet. Zudem garantieren die enorme Zuverlässigkeit und ein außergewöhnlich geringer Wartungsbedarf der neuen Pumpenreihe eine maximale Betriebszeit. Dank der verfügbaren Schutzart IP66 sind sie für raue Umgebungen geeignet und lässt sich sogar an Orten betreiben, an denen eine Hochdruckreinigung durchgeführt wird.

Neue Funktionen

Optische Statusanzeigen auf dem Farbdisplay der neuen 530er und 630er Pumpen erlauben die schnelle Kontrolle von Steuerungsparametern. Eine intuitive Menüführung ermöglicht eine sichere und kinderleichte Bedienung.

Darüber hinaus bieten die Pumpen der Baureihen 530 und 630 eine dreistufige PIN-Sperre und tragen so zu einer hohen Prozesssicherheit bei. Die Gefahr kostspieliger Fehler wird minimiert.

Pumpen und Schläuche gleichermaßen wichtig

Für Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist das Schlauchmaterial von ebenso großer Bedeutung wie die verwendete Pumpe. Essentiell sind dabei eine umfassende chemische Kompatibilität und eine hohe Prozessstabilität.

Als weltweit einziges Unternehmen stellt Watson-Marlow neben Schlauchpumpen auch eigene Schläuche für Pumpen sowie Transferschläuche, Schlauchverbinder, Clamps und Dichtungen her. Anwender können sich so jederzeit darauf verlassen, dass ihre Pumpensysteme von Anfang an reibungslos funktionieren.

Viele Antriebs- und Pumpenkopfvarianten

Die vielseitig einsetzbaren Prozesspumpen der Baureihen 530 und 630 von Watson-Marlow sind mit vier verschiedenen Antriebsvarianten verfügbar. Anwender können dadurch aus einer breiten Palette von einfacher manueller Bedienung bis hin zu vollautomatischer Steuerung wählen.

Die Pumpen bieten eine Fördermenge von 0,0001 ml/min. bis 18,7 l/min. Je nach Anwendung stehen dabei unterschiedliche Pumpenköpfe zur Auswahl. Für die neuen Gehäusepumpen sind sowohl Pumpenköpfe für Endlosschläuche als auch solche für den Einsatz mit LoadSure-Schlauchelementen verfügbar, die eine problemlose Förderung bei einem Gegendruck von bis zu 7 bar ermöglichen.

Ferner profitieren Anwender von der integrierten PROFIBUS-Netzwerkfähigkeit der 530er- und 630er Modelle. Die wechselseitige Echtzeit-Kommunikation der neuen Pumpenreihe zeichnet sich durch verbesserte Diagnosemöglichkeiten sowie schnellere Reaktionen aus und trägt so zu einer Optimierung der Prozesssteuerung und zur Minimierung von Ausfallzeiten bei.

Fehlerfreies Einlegen der Schlauchelemente

Je nach Anforderungen des Anwenders eignen sich die neuen Gehäuseschlauchpumpen 530 und 630 auch für den Einsatz mit LoadSure-Schlauchelementen, die ein absolut fehlerfreies Einlegen des Schlauches garantieren. Mit dem patentierten LoadSure-System, bestehend aus Steckverbindern und einstellbarem Rotor, lässt sich das Schlauchelement kinderleicht innerhalb einer Minute auswechseln.

Watson-Marlow GmbH
Ansprechpartner: Ansprechpartner:
Dominik Endres
Pressekontakt Telefon: 00498955263090 E-Mail
Firma im Austellerkatalog